Samstag, 19 September 2020
Notruf : 112

Jahreshauptversammlung mit Fahrzeugübergabe

Am vergangenen Samstag hielten wir unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit anschließender Fahrzeugübergabe ab. In diesem Jahr wurde die Jahreshauptversammlung zeitlich etwas nach Hinten verschoben, um im gleichen Atemzug auch unser neues Fahrzeug in Empfang zu nehmen. Um Punkt 14 Uhr begrüßte unser Wehrführer Heiko Hanmann alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden sowie die Gäste im Gerätehaus der Feuerwehr Plasten.

Nach dem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, verlas der Wehrführer den Rechenschaftsbericht des vergangenen Jahres. Hieraus ging hervor, dass die Feuerwehr Plasten im Jahr 2017 zu 29 Einsätzen ausrückte. Hiervon waren sieben Brand- und 22 Hilfeleistungseinsätze. Auch wurde die durchschnittliche Einsatzstärke von 15 Kameraden und die Ausrückezeit des 1. Fahrzeugs von 8 Minuten positiv erwähnt. Neben über 600 Stunden Einsatzzeit wurde auch wieder viel Zeit in Aus- und Weiterbildung sowie gemeinnützige Arbeit investiert. Insgesamt wurden im Jahr 2017 rund 2700 Stunden gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeit geleistet. Im vergangenen Jahr legten drei Kameraden den Truppmann Teil 1 sowie zwei Kameraden den Truppmann Teil 2 auf Amtsebene ab. Drei Sprechfunker, ein Atemschutzgeräteträger, zwei Maschinisten und zwei Motorkettensägenführer konnten über den Landkreis ausgebildet werden. Zwei Kameraden nahmen außerdem an einem Fahrsicherheitstraining für LKW teil. Auch konnten 4 Kameraden an der Aus- bzw. Weiterbildung auf Landesebene teilnehmen. Dies waren ein mal Jugendwart, ein mal Gerätewart und zwei mal der Workshop Kinderfeuerwehr. Die Aus- und Weiterbildung in der eigenen Wehr kam ebenfalls nicht zu kurz, hierfür dankte Wehrführer Heiko Hanmann seinen Gruppenführern Peter, Alexander und Victoria für die Unterstützung und Umsetzung. Auch unserem Gerätewart Michael wurde noch einmal für seine tolle Arbeit gedankt.

Im Jahr 2017 gab es neben 2 Austritten auch 4 Eintritte in unserer Feuerwehr. Damit haben wir die Reihen der Aktiven wieder einmal aufstocken können und sind nun mit 36 Kameraden in der Einsatzabteilung sowie 4 Kameraden in der Reserve- und 4 Kameraden in der Ehrenabteilung vertreten.

Dem Bericht des Wehrführers folgte der Rechenschaftsbericht unserer neuen Jugendwartin Susann, welche einen Aufschluss über die geleistete Arbeit in der Kinder- und Jugendabteilung gab. Hier waren 7 Jugendliche und 6 Kinder im vergangenen Jahr tätig.

Anschließend folgte eine kurze Zusammenfassung mit anstehenden Terminen für das aktuelle Jahr und endlich unsere Fahrzeugübergabe.

Wir sind stolz, einen nagelneuen, knallroten Mannschaftstransportwagen der Marke Opel in Empfang nehmen zu können. Der Opel Movano, welcher nach der Lieferung vom Werk eigens für uns durch die Firma Fahrzeug- und Karosseriebau Parkentin GmbH umgebaut wurde, konnte am vergangenen Donnerstag durch das Autohaus Opel Schlingmann in Waren an unseren Wehrführer übergeben werden. Der 9-Sitzer ist natürlich nicht nur für die aktiven Kameraden gedacht, sondern ebenfalls für die Kinder- und Jugendfeuerwehr. In Sicherheitsfragen ist er auf dem neusten Stand und kann somit einen sicheren Transport aller Kameraden gewährleisten.

Im Anschluss folgten in großer Runde und bei herrlichem Sonnenschein die Beförderungen und Ehrungen.


Beförderungen:

Maria Koske – Feuerwehrfrauanwärterin

Kai Hillmann – Feuerwehrmannanwärter

David Zachä – Feuerwehrmannanwärter

Peter Stelter – Oberlöschmeister

Alexander Mundt – Oberlöschmeister

Ehrungen:

10 Jahre Feuerwehr

Victoria Stoll

Julian Stürmer

Heiko Brieschke

25 Jahre Feuerwehr

Sven Hendrich


Dann folgte eine Rede der Bürgermeisterin der Gemeinde Groß Plasten, Frau Müller, in der Sie allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement im Ehrenamt dankte und uns mit dem neuen Fahrzeug „Alles Gute“ wünschte. Den Glückwünschen schlossen sich Frau Düring, Bürgermeisterin der Gemeinde Varchentin, sowie der Amtswehrführer, Jan Polzin, der scheidende stellvertretende Kreisbrandmeister, Andreas Kocik, und der neue stellvertretende Kreisbrandmeister, Thomas Kahle, an.

Wir möchten uns bei der Gemeinde Groß Plasten, dem Amt Seenlandschaft Waren, dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und natürlich beim Autohaus Opel Schlingmann in Waren für die Unterstützung und Umsetzung bei der Fahrzeugbeschaffung bedanken.

Bilder wurden freundlicherweise von Stephan Radtke | Müritzportal zur Verfügung gestellt.